Wir helfen Ihnen dabei die BESTE FOLIE für Ihre Bedürfnisse zu finden!

99,7% der Kunden geben für Service & Qualität von Wifolia die Note 1,0!

(interne Befragen bei unseren Gewerbe- und Privatkunden)

Ihre kostenlose

Sofort-Hilfe


 

Klicken Sie einfach auf Ihre

gewünschte Kontaktart:

Kontakt per E-Mail

Kostenloser Rückruf

Kontakt per Telefon

Hitzeschutzfolien

Die Anforderungen an den heutigen Klima-und Umweltschutz sind gewachsen und somit kommt der Wärmedämmung  und dem Hitzeschutz beim Wohnungsbau, Gesellschaftsbau und Industriebau wie auch bei der Gebäudesanierung und dem Denkmalschutz eine größere Bedeutung zu, als es viele Jahre zuvor war. Für den Fensterbereich wurden z.B. ganz spezielle Hitzeschutzfolien entwickelt.

Der Gebäudesanierung und dem Denkmalschutz hat man inzwischen ein größeres Betätigungsfeld zu kommen lassen. Hitzeschutzfolien wurden für den Fensterbereich entwickelt. Denn ein Höchstmaß an Wärmedämmung ist überall erwünscht. Vielfach wurden bei Neubauten oder Gebäudesanierungen bereits Wärmedämmstoffe als Bausteine o.ä. eingesetzt oder sie bekamen auch nur einen Isolieranstrich, wobei ein Wärmeschutz oder Kälteschutz beim zuletzt genannten nicht gegeben ist. Hier gibt es noch viel nachzubessern. Die letzten sibirischen Winter und die hohen Temperaturen in den Frühjahrs und Sommermonaten haben gezeigt wie wichtig Kälte- und Hitzeschutz ist.

Die Fenster eines Gebäudes nehmen sehr viel bauliche Fläche in Anspruch und heizen die Räume dementsprechend auf und strahlen somit auch wieder viel Wärmeenergie ab. Hier ist der Ansatzpunkt für die neuen fortschrittlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Materialforschung und der Beschichtungsindustrie. Aus der Forschung und Entwicklung gingen die hoch effizienten Hitzeschutzfolien hervor. Diese gilt es nunmehr konsequenter zum Einsatz zu bringen und zu nutzen. Hitzeschutzfolien wurden so entwickelt, dass sie auch extremen klimatischen Unbilden standhalten. Somit kann man sie auch in allen Klimazonen zum Einsatz bringen. Die Hitzeschutzfolie von „Lumar“ bietet auch für ein Extremklima und somit auch extremen Beanspruchungen bei modernen Glassystemen und von Gebäudeverglasungen eine dauerhafte Lösung an auch bei direkter Sonnenstrahlung. Diese Hitzeschutzfolie verknüpft mehrere Schutzfunktionen miteinander. So ist sie z.B. kratzfest und dadurch strapazierfähig. Sie besitzt eine hohe UV-Stabilität. Die Entwicklung ist so fortschrittlich, dass sie zum Patent angemeldet wurde. Eine Hitzeschutzfolie die kratzfest ist, sich leicht reinigen lässt und eine UV Strahlendurchlässigkeit von weniger als 1% aufweist, ist schon eine Besonderheit auf dem breitgefächerten Folienmarkt! Natürlich bietet sie dem Anwender auch Sichtschutz bei Tageslicht und hat je nach Hitzeschutzfolien-Serie einen Schutz vor Blendung mit einem Blendschutzfaktor  von 47% oder gar 72%. Je nach Zweckbau kann man auswählen welche Hitzeschutzfolie zum Einsatz kommen soll. Da die Hitzeschutzfolien verschiedene Parameter anbieten, richtet man sich bei der Auswahl der Hitzeschutzfolien am besten nach diesen Kriterien. Strahlungsdurchlässigkeit, Strahlungsreflexion, Strahlungsabsorption, Lichtreflexion, UV-Strahlendurchlässigkeit,  Blendschutzfaktor, Zurückweisung der Gesamtsonnenenergie sowie Hitzeschutzfolie mit oder ohne Spiegeleffekt. Hitzeschutzfolie von „Lumar“ ermöglicht:

eine erhebliche Verbesserung der Gesundheits-Arbeits- und Lebensbedingungen. Im allgemeinen und auch zielgerichtet auf spezielle Anwenderbereiche. Erreicht wird die Verbesserung durch einen erhöhten Blendschutzfaktor: z.B. in Höhe von 85% . Es werden z.B. beim Arbeiten die Augen besser geschützt da die Augenanstrengungen wie Ermüdungserscheinungen verringert werden. Besonders an Computerarbeitsplätzen wirkt sich dieser Blendschutz bei den Hitzeschutzfolien optimal aus.

Durch eine hohe Reduzierung der solaren Hitzebelastung ergibt sich ein großer ökonomischer Nutzen. Dieser schlägt bei der Verringerung der Kühllasten und somit bei den gesamten Energiekosten des Bauobjektes zu Buche. Diese Hitzeschutzfolie wurde so entwickelt dass eine Strahlungsreflexion nach innen wie nach außen und auch die Lichtreflexion nach innen wie nach außen von jeweils über 60% erzielt wird. Bei so einer hohen Reflexionszahl liegt es nahe, dass Hitzeschutzfolien auch gut eingesetzt werden können, wenn es darum geht im Innenbereich von Gebäuden besonders wertvolle Gegenstände lange wertbeständig zu erhalten und zu schützen. Z.B in Museen und Galerien ist die Werterhaltung von Kunstgegenständen extrem wichtig. Diese beschriebenen Hitzeschutzfolien lassen sich aber genauso gut im privaten Hausgebrauch verwenden. Der Kühlschrank ist nämlich auch so ein extremer Energiefresser. Würden die Außenwände mit so einer Hitzeschutzfolie beschichtet werden könnten sich Auswirkungen auf den Stromverbrauch zuhause ergeben. Auch in der Automobilindustrie oder im Flugzeug- und Bahnbau ist eine Verwendung von Hitzeschutzfolien möglich, womit Treibstoffeinsparungen einhergehen.

 

Prüfen Sie mit uns gemeinsam, wie genau eine Verwendung einer Hitzeschutzfolie in Ihrem Fall aussehen kann. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder rufen Sie uns jetzt gleich an!